Geologischer Zeitpfad GEOPFAD - Der spannende und lehrreiche Blick in die Erdgeschichte



Download des Flyers zum GEOPFAD (PDF-Datei) 

Der GEOPFAD ist ein Gemeinschaftsprojekt der Stadt Markkleeberg, der Gemeinde Großpösna und des Vereins Erdgeschichte im Südraum Leipzig e.V.  Er wurde am 22.09.2012 eröffnet.

Der GEOPFAD besteht aus 15 mannshohen Stelen, die am Markkleeberger und am Störmthaler See errichtet wurden. Sie geben - jede für sich mit einem besonderen Thema besetzt - einen Einblick in die Erdgeschichte, die zu Zeiten des Braunkohlenabbaus im Tagebau Espenhain offen gelegt wurde. Einen Überblick über die Inhalte der Stelen erhalten Sie weiter unten. Die Stele 16 wird Ende 2013 mit der Fertigstellung der Erschließungsmaßnahmen an de Grunaer Bucht aufgestellt.

Thematisch in sich abgeschlossen, erzählen die 3,30 Meter hohen Infostelen über die weltbekannte archäologische Fundstätte in Markkleeberg, über das Vordringen der Nordsee bis in unseren Raum sowie über spektakuläre Funde. Auch Seebesucher, die sich bisher nicht für Geologie und Archäologie interessierten, werden durch den GEOPFAD am Markkleeberger und Störmthaler See eine Bereicherung ihres Aufenthaltes erfahren. Mittels anspruchsvoller 2-D- und 3-D-Grafik ist es gelungen, wissenschaftliche Erkenntnisse allgemeinverständlich zu präsentieren.

Im Jahr 2013 werden am Störmthaler See noch zwei geologische Fenster und am Markkleeberger See ein erdgeschichtlicher Zeitstrahl und ein Findlingsgarten entstehen.

Die genaue Lage der Stelen des GEOPFADes an beiden Seen erkennen Sie auf dieser Karte:


Geoübersichtskarte - zum Vergrößern bitte anklicken

Mehr zum Geologischen Zeitpfad und zu thematischen Exkursionen erfahren sie auf der Seite des Vereins Erdgeschichte im Südraum Leipzig. e.V. unter http://www.verein-erdgeschichte.de/

Standort

Thema

Entfernung

X-Wert

Y-Wert

Markkleeberger See

 

 

 

Stele 1

Altsteinzeitliche Funde aus Markkleeberg

0 m

4528291

5681829

Stele 2

Seengeschichte:

vom Tagebau zum Badesee

1.480 m

4529424

5681211

Stele 3

Der Tagebau – ein Archiv der

Erdgeschichte

295 m

4529626

5680999

Stele 4

Unter Herrschaft der Kälte
entstanden: die quartäre Schichtenfolge

460 m

4529864

5680630

Stele 5

An der Südküste der Nordsee:

Die Region vor 45 bis 20 Millionen

Jahren

500 m

4529943

5680202

Stele 6

Land unter vor 30 Millionen Jahren: Leben am oligozänen Meeresgrund"

290 m

4529838

5680058

Stele 7

Tertiäre Flusslandschaften

265 m

4529639

5679901

Stele 8

Kälteschock: Leipziger Raum unter hunderten Metern mächtigem Eis

150 m

4529481

5679862

 

 

 

 

 

Störmthaler See

 

 

 

 

Stele 9

Moore und Meere: Zur Geschichte der Kohle

720 m

4529786

5679365

Stele 10

Von der Eiszeit in die Gegenwart

2.500 m

4531195

5679905

Stele 11

Spurensuche am Meeresgrund

1.030 m

4532152

5679586

Stele 12

Eis im Raum Leipzig: Die Anatomie eines glazialen Zyklus

1.500 m

4533287

5678656

Stele 13

Der tiefere Untergrund

1.300 m

4533744

5677947

Stele 14

Besondere Phänomene in den tertiären Schichten

1.550 m

4532584

5677136

Stele 15

Über Fische, Seekühe und Meeresschildkröten...

780 m

4531852

5676921

Stele 16

Tagebaulandschaften als Folge des Braunkohlenbergbaus

2.460 m

4531620

5676988

 

    

 Bildquellen: Gerd Hoffmann (gidesign)