Rückblick Highfield Festival 2017  

Auch in diesem Jahr war das Highfield Festival am Störmthaler See mit 35.000 Besuchern ausverkauft.  Erstmals wurden in diesem Jahr die umfangreichen Notfallpläne tatsächlich benötigt und bei der unwetterbedingten Evakuierung des Veranstaltungsgeländes am Freitag Abend umgesetzt. Aus Sicht der Gemeindeverwaltung sind alle beteiligten Gewerke mit der Evakuierungssituation sehr professionell umgegangen, so dass trotz der recht bedrohlichen Wetterlage nur wenige Festivalbesucher verletzt wurden.

 

Ebenfalls erstmals erhielten wir bereits am Donnerstag Hinweise von Anwohnern zur Lautstärke der Veranstaltung. Daher möchten wir gern darauf eingehen. Während des gesamten Festivals wurde die Einhaltung der Grenzwerte für die Lautstärke von einem Fachbüro für Lärmschutz überwacht. Mitarbeiter der Gemeinde haben diese Messungen teilweise begleitet. Zu keinem Zeitpunkt wurden die objektiven Grenzwerte durch die Veranstaltung überschritten. Trotz dessen können der Veranstalter und wir sehr gut nachvollziehen, dass insbesondere die Bässe der Freiluftdisko störend wirken können. Wir haben aufgrund der Hinweise, die uns insbesondere schon am Donnerstag Abend aus Dreiskau-Muckern erreichten, unverzüglich den Veranstalter kontaktiert, um zusätzliche Kontrollmessungen zu veranlassen und für den Donnerstag und die weiteren Veranstaltungstage unbedingt eine Verbesserung zu erreichen. Wir werden in der Nachbereitung des Festivals insbesondere diese Thematik mit dem Veranstalter genau auswerten und Verbesserungen für das nächste Jahr einfordern.

 

Daniel Strobel

Hauptamtsleiter




Zurück
Letzte Aktualisierung: 24.08.17 09:39:34
Informationen zu Gro?p?sna Informationen zu Seifertshain Informationen zu Gro?p?sna Informationen zu St?rmthal Informationen zu G?dengossa Informationen zu Dreiskau-Muckern Wappen von Gro?p?sna