Unsere VINETA erhält den Leipziger Tourismuspreis 2015 


Wir gratulieren dem Team vom Krystallpalast Varietè Leipzig, dass am 25.11.2015 für unsere VINETA auf dem Störmthaler See den „Leipziger Tourismuspreis 2015“ verliehen bekommen hat.

Der „Leipziger Tourismuspreis 2015“ geht an das Projekt VINETA auf dem Störmthaler See und an Oliver Zille.

Das Projekt Vineta auf dem Störmthaler See des Krystallpalast Varietés Leipzig ist der Gewinner des "Leipziger Tourismuspreises 2015". Diesen Ehrenpreis schreibt die Leipzig Tourismus und Marketing (LTM) GmbH seit 2002 jährlich aus.In diesem Jahr wurde die Auszeichnung zum vierten Mal zusätzlich an eine Persönlichkeit vergeben, die sich in besonderem Maße für die Entwicklung des Tourismus in Leipzig verdient gemacht hat. Die Jury wählte Oliver Zille, Direktor der Leipziger Buchmesse, zum Sieger in dieser Kategorie.

Volker Bremer, Geschäftsführer der LTM GmbH, gab die Preisträger im Rahmen des 194. Tourismusfrühstücks am 25. November 2015 vor über 200 Gästen bekannt. In der Laudatio zur Siegerehrung sagte er: „VINETA stellt eine eindrucksvolle Bühne für Kulturhöhepunkte und exklusive Events auf dem Störmthaler See dar. Mit Bootstouren und vielfältigem Programm lockte der schwimmende Veranstaltungsort im Jahr 2015 über 20.000 Besucher ins Leipziger Neuseenland. Das außergewöhnliche Bauwerk erinnert an die Kirche der überbaggerten Gemeinde Magdeborn. Daher ist unser erster Platz nicht nur ein beliebtes Ausflugsziel, sondern auch ein ausdrucksstarkes Symbol für die Geschichte der Region.“

In der Kategorie Persönlichkeiten wurde Oliver Zille ausgezeichnet, der seit 1991 die Verantwortung für die Leipziger Buchmesse trägt und ihre Neuausrichtung übernahm. Seit 2004 ist er Direktor der Leipziger Buchmesse. Zu seiner Wahl äußerte sich Volker Bremer: „Ausgebuchte Hotels, zufriedene Gastronomen, ausgelastete Taxis und glückliche Autoren – über 250.000 Besucher strömen jedes Jahr zur Leipziger Buchmesse. In diesem Jahr waren Aussteller und Autoren aus 42 Ländern vertreten. Dass sich die Buchmesse, die von manchen Mitbewerbern nach der Wiedervereinigung schon totgesagt wurde, so gut entwickelt hat, ist ein großes Verdienst von Oliver Zille.“

In der Kategorie Unternehmen wurde aufgrund von Punktgleichheit zweimal der zweite Preis vergeben. Zum einen wurden die Promenaden Hauptbahnhof Leipzig geehrt, die einen täglichen Treffpunkt für 86.000 Menschen aus aller Welt darstellen. Das Fest zum 100jährigen Jubiläum des Hauptbahnhofes am 24. Oktober 2015 begeisterte die Gäste mit zahlreichen Veranstaltungen und Aktionen.

Ebenso belegte die ALL-on-SEA Camp & Sport Resort GmbH den zweiten Platz. Das Sportresort richtet sich mit außergewöhnlichen Übernachtungsmöglichkeiten und kreativen Events an Familien mit Kindern, Aktivurlauber und Firmen. Mit einem breiten Angebot von über 30 Sportarten erschließt das Unternehmen neue Märkte und setzt einen wichtigen Akzent im Leipziger Neuseeland.

In der Kategorie Persönlichkeiten wurde mit dem zweiten Platz Dr. Eva-Maria Hoyer gewürdigt. Der ehemaligen Direktorin des GRASSI Museums für Angewandte Kunst gelang es mit ihrem unermüdlichen Engagement, das viele Jahrzehnte vernachlässigte Grassimuseum umfassend zu sanieren und in das Bewusstsein der Bürger und der Touristen zurückzuführen. Mit der restaurierten Pfeilerhalle sowie international anerkannten Ausstellungen ist das Museum heute eine touristische Attraktion. Nach 25 Jahren erfolgreicher Arbeit wurde Dr. Eva-Maria Hoyer im Juli 2015 in den Ruhestand verabschiedet.

Drittplatzierter wurde Bertram Schultze. Als Geschäftsführer der Leipziger Baumwollspinnerei hat er in den letzten Jahren sehr viel für die Anerkennung der Leipziger Kunst und für den internationalen Bekanntheitsgrad Leipzigs getan. Mit seiner Ansiedlungspolitik und den beliebten Rundgängen trägt er auf nachhaltige und intelligente Weise zum Image Leipzigs bei.

Die Nominierung der einzelnen Unternehmen und Persönlichkeiten für den „Leipziger Tourismuspreis 2015“ erfolgte über die Teilnehmer der Veranstaltungsreihe Tourismusfrühstück sowie über www.leipzig.travel. Insgesamt waren siebzehn Unternehmen und zwölf Personen nominiert. Bei den Nominierungen musste es sich um innovative Leistungen handeln, die den Tourismus in Leipzig und der Region vorangebracht haben und eine hohe Medienwirkung erzielten. Aus den bis zum 23. Oktober 2015 eingereichten Vorschlägen wählte eine Jury von zehn Marketingfachleuten aus Tourismus, Wirtschaft, Kultur und Wissenschaft die Preisträger aus.